Linkbuilding

Linkbuilding

Das Linkbuilding gehört zu den Themen der Suchmaschinenoptimierung, die in jüngster Vergangenheit einen grundlegenden Wandel erlebt haben. Unter dem Linkbuilding ist der Linkaufbau zu verstehen, der vorrangig auf die Generierung von Backlinks abzielt. Demnach werden hierbei alle Maßnahmen berücksichtigt, die darauf abzielen, eingehende externe Links zu sammeln. Backlinks galten lange Zeit als härteste Währung im Netz. Durch ein immer stärker ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein auf Seiten von Google kommt es aber auch bei den Backlinks nicht mehr auf die Quantität, sondern ausschließlich auf die Qualität an.

Das Linkbuilding ist Teil der Offpage-Optimierung, also den Maßnahmen, die nicht direkt auf der Seite stattfinden, zuzusprechen. Entstanden ist der Linkaufbau als Schlüsselthema der SEO vorrangig durch die Arbeitsweise von Google. Für die Suchmaschine war es vor allem in der Anfangszeit alltäglich, Webseiten ausschließlich nach den externen Links zu beurteilen. Dabei fiel es Google zu Beginn noch schwer, Qualitätsunterschiede zu erkennen. Durch das Sammeln von eingehenden Links konnte in der Vergangenheit durchaus ein beachtlicher Ranking-Anstieg erreicht werden.

Durch diese Erfolge etablierte sich mit dem Linkbuilding recht schnell ein weiterer SEO-Zweig, der sich auf die Generierung von externen Links konzentrierte. Schnell setzten sich hier allerdings auch dubiose Linkaufbaumethoden durch. So wurde das Linkbuilding vor allem durch automatisiertes Backlink-Setzen, aber auch durch Maßnahmen wie Linkkauf und Linkringe überschattet.

Mit dem Penguin Update 2012 gab es eine Kehrtwende. Seither wird gutes Linkbuilding in erster Linie durch Passivität geprägt. Gleichzeitig konzentrieren sich die Webmaster auf die Generierung von hochwertigen Inhalten, die schließlich automatisch verlinkt werden. Ganz klar abzuraten ist vom Linkkauf, da dieser gegen die Google Webmaster Richtlinien wiederspricht.

Von |1 Februar, 2015 |SEO Glossar|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar