Suchwortdichte

Suchwortdichte

International ist die Suchwortdichte vor allem als Keyworddichte bekannt und galt lange Zeit für die Texterstellung im Online Marketing als ausschlaggebendes Kriterium. Durch die Suchwortdichte wird vorgegeben, wie häufig ein Begriff, das sogenannte Keyword, in einem Text vorkommen muss. In der Regel wird die Suchwortdichte in Prozent angeben, wobei es zwischen den Empfehlungen große Unterschiede gibt. Lange wurde in vielen Texten eine Suchwortdichte zwischen drei und fünf Prozent angestrebt.

Mittlerweile gibt es zur Suchwortdichte sehr unterschiedliche Auffassungen, wobei sie zuletzt an Bedeutung verlor. So gilt die Suchwortdichte zwar immer noch als Kriterium für die Texterstellung, wird allerdings durch weitere Faktoren ergänzt. Die Ermittlung der Keyword Density eines Artikels ist recht simpel. So handelt es sich bei ihr immer um den Quotienten, der sich aus der absoluten Anzahl von dem Keyword, also dem definierten Term und allen Termen, die in einem Dokument zu finden sind, ergibt.

Seit langem wird davon ausgegangen, dass es sich bei der Suchwortdichte um einen der Rankingfaktoren handelt, die für die Ermittlung des Rankings von Webseiten in den Suchergebnissen zur Hand genommen werden. Dabei kann es zwischen den Suchmaschinen zu Unterschieden bei der bevorzugten Suchwortdichte kommen.

Als Kenngröße wird die Suchwortdichte heute weitaus flexibler wahrgenommen als es noch in der Vergangenheit der Fall war. So werden grundlegend weitere Faktoren wie die Textlänge sowie das Thema und die Inhalte der Konkurrenz bei der Definition der Keyword Density berücksichtigt. Neben der Suchwortdichte arbeitet ein guter Online Inhalt mit Synonymen, die den Mehrwert für den Nutzer unterstreichen. Grundlegend sollten Keywörter stets gut verteilt im Text positioniert werden.

0/5 (0 Reviews)
Von |10 Februar, 2015 |SEO Glossar|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar